Aktuelle Meldungen
Immer informiert.

01.09.17

Ausbildungsbeginn 2017 bei der EWR, H2O und den Stadtwerken Remscheid

Start ins neue Ausbildungsjahr

Am 1. September 2017 begann für sechs neue Auszubildende der Start ins Berufsleben mit einem vielfältigen Einblick in die Aufgaben der Unternehmensgruppe. In einer Einführungsveranstaltung be­grüßte der Geschäftsführer, Herr Prof. Dr. Thomas Hoffmann, die Ausbildungsleiterin, Frau Nancy Fuchs und die Ausbildungskoordi­natorin, Frau Lina Jäckel, die ,,Neuen’’ sowie deren eingeladene El­tern und gaben einen Überblick über die einzelnen Gesellschaften der Unternehmensgruppe und den Ausbildungsverlauf. Traditionell engagiert sich der Stadtwerke Remscheid-Unternehmensverbund sehr stark in der Ausbildung und hält trotz des zunehmend härter werdenden Wettbewerbs weiterhin an einer hohen Ausbildungsquote fest. Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche Ausbildungs­plätze neu besetzt.

Ausbildung im Stadtwerke Remscheid-Unternehmensverbund

Auszubildende der EWR GmbH

Jahr

Berufsbild

2016

2017

Industriekauffrau/-mann

6

6

Elektroniker/in für Betriebstechnik

8

8

Gesamtzahl der EWR-Auszubildenden

14

14

 

Auszubildende der Stadtwerke Remscheid GmbH

Jahr

Berufsbild

2016

2017

Kfz-Mechatroniker/in

8

7

Fachkraft im Fahrbetrieb

3

4

Gesamtzahl der SR-Auszubildenden

11

11

 

Auszubildende der H2O GmbH

Jahr

Berufsbild

2016

2017

Fachangestellte für Bäderbetriebe

1

1

Gesamtzahl der H2O-Auszubildenden

1

1

 

Gesamtzahl der Auszubildenden

per 01.09.2017

 

 

26

 

Das sind unsere neuen Azubis

Berufsbild

Name

Elektroniker/in für Betriebstechnik

Herr Robert Zeiser

 

Herr Marvin Borgsdorf Merino

Kfz-Mechatroniker/in

Herr Can Aukschlat

 

Herr Fabian Bußmann

Fachkraft im Fahrbetrieb

Herr David Schröder

Fachangestellter für Bäderbetriebe

Herr Sinan Güngör

 

Der Jugend eine Chance eröffnen

Die Energiewirtschaft ist eine zukunftsträchtige Branche, die große Entwicklungspotentiale für die Jugendlichen bereithält. Die nachhal­tige und ökonomische Energieerzeugung, -beschaffung und -versor­gung stellt Energieanbieter vor große Herausforderungen. Außerdem wird die Energieversorgung der Zukunft dezentraler sein. Damit kommt den Stadtwerken eine entscheidende Rolle zu, vor allem auf den Ge­bieten der Blockheizkraftwerke, der regenerativen Energieer­zeugung und der Energieeffizienz. Alles Themen, auf denen die EWR und die Stadtwerke Remscheid bereits intensiv engagiert sind.

Der Stadtwerke Remscheid- Unternehmensverbund fördert aktiv die Ausbildung in Remscheid sowie in der Umgebung und nimmt dazu an zahlreichen Veranstaltungen, wie z. B. am Remscheider Ausbil­dungsmarkt und an der Wuppertaler Ausbildungsbörse mit Bera­tungsständen teil. Hier haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich direkt von den Ausbildern und von den derzeitigen Auszubildenden über die angebotenen Berufe und die entsprechenden Ausbildungs­inhalte beraten zu lassen.

Als einer der großen Ausbildungsbetriebe im Bergischen Land er­möglicht die Stadtwerke Remscheid-Unternehmensgruppe derzeit 26 Auszubildenden eine qualifizierte Ausbildung in verschiedenen Be­rufsbildern, was einer Ausbildungsquote von rund 5,0 % entspricht. Die Zahl unterstreicht die weiterhin hohe Bedeutung des Unterneh­mensverbundes für den Remscheider Ausbildungsmarkt. „Damit sor­gen wir selbst für gut ausgebildeten Nachwuchs, um den geschäfts­politischen Anspruch an erstklassige Dienstleistung gerecht zu wer­den sowie einen hohen Qualitätsstandard zu sichern. Unsere um­fangreichen Ausbildungsaktivitäten sind somit im Interesse aller Be­teiligten Investitionen in die Zukunft der Menschen und der Unter­nehmen sowie ein Beitrag für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in Remscheid“, erklärte Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Geschäftsführer der Unternehmen im Stadtwerke Remscheid-Unternehmensverbund.

Die Stadtwerke Remscheid-Unternehmensgruppe weist darauf hin, dass ab sofort Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2018 entgegen genommen werden. Das Auswahlverfahren wird bereits im Herbst dieses Jahres beginnen.

EWR GmbH

Prof. Dr. Hoffmann