Aktuelle Meldungen
Immer informiert.

14.06.17

Erneuerbare Enregien-Beteiligung der EWR übernimmt Projektentwicklungsgesellschaft Wiebe Wind

Rotor (Quelle: Thüga Erneuerbare Energien)

Zum 1. Mai 2017 hat die Thüga Erneuerbare Energien (THEE), die Erneuerbare Energien-Beteiligung der EWR, die Wind-Projektentwicklungsgesellschaft Wiebe Wind GmbH & Co. KG in Hamburg übernommen. Das Unternehmen war bisher eine Tochtergesellschaft der H. F. Wiebe GmbH & Co. KG mit Sitz in Achim (Niedersachsen).

„Diese Übernahme ist eine perfekte Ergänzung für die THEE. Das Leistungsportfolio wird vervollständigt. Es umfasst nunmehr von der Flächensicherung über die Projektentwicklung und den Bau bis hin zur Betriebsführung

die gesamte Wertschöpfungskette von Windkraftprojekten. Das ist effizient, kostengünstig und sichert unsere Wettbewerbsfähigkeit im weiteren Ausschreibungswettbewerb für die Erneuerbaren Energien“
, sagt Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Geschäftsführer der EWR GmbH und Mitglied des Aufsichtsrates der THEE.

Seit sechs Jahren investiert die THEE in Onshore-Windparks. Heute hat das Unternehmen in neun Bundesländern 140 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 252 MW in Betrieb und gehört damit zu den großen Windkraftgesellschaften in Deutschland. „Mit der umgesetzten Transaktion erwirbt die THEE Projektrechte an insgesamt 12 Windenergieprojekten in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz. Gemeinsam mit Projektpartnern sollen weitere diese 140 MW in den kommenden vier Jahren ans Netz gehen“, erläutert Prof. Dr. Thomas Hoffmann.

EWR GmbH

Prof. Dr. Hoffmann